Montag, 27. Juni 2011

"Anne-Fan-Stuff"

Wer bereit ist ordentlich Porto zu zahlen kann sich bei Zazzle Fan-Stuff zu allem Möglichen, also auch Anne Boleyn, raus suchen. Zudem kann man sich auch selber welches erstellen.

Und für die Selbstdesignten Sachen habe ich mich entschieden. Zwei Schlüßelanhänger und ein Schwung Stickern. Den ersten Schlüßelanhänger habe ich mit einer Tudorrose designt (und auf der hinteren Seite einen Anne-Sticker verwendet). Ein bisschen daheim umfunktioniert und an eine Gürteltasche gebastelt sieht das Ganze so aus:


Auch wenn die Maße des Schlüßelamhängers angegeben wurden war ich doch über die Größe erstaunt. Die Qualität ist ganz okay, klappert nur etwas an harten Gegenständen, aber für einen Preis von 3-4 Euro kann man da nicht meckern ;)

Der zweite Schlüßelanhänger ist mit einen Portrait von Anne versehen. Dies habe ich als Kette umfunktioniert. Trotz der relativen Größe kann man das durchaus tragen. Man kann auch eine richtige Kette auf Zazzle anfertigen lassen, aber das kostet etwas mehr und da ich mir da bei der Qualität nicht sicher bin hab ich es halt so gemacht ;)


Also ich trag sie trotzdem gern als Modeschmuck ;) Wenn es jemanden interessiert würde ich auch ein Foto an meinen Hals posten. Dann kann man es sich besser vorstellen.

Zu guter letzt die Anne-Sticker. Für ca. 5 Euro bekommt man einen Bogen davon, kann beliebige Motive dafür verwenden. Als kleines Beispiel mein Mini-Notizbuch mit einen Sticker.

Ich habe mich für dieses Anne-Bild entschieden da ich a) zu einen meiner Lieblingsbilder gehört und b) es für den runden Schlüßelanhänger und den runden Stickern besser zu bearbeiten war.

Alles in einem bin ich ganz zu frieden mit der Ausbeute. Es ist ganz schön etwas Geschichte in den eigenen Alltag zu nehmen. ;)


~~~~~~~~~♠~~~~~~~~~

Sonntag, 26. Juni 2011

Mottos

Einige von Henrys Ehefrauen hatten ein (selbst gewähltes) Motto, dass die positiven Seiten der jeweiligen Dame betonten.

Catalina de Aragons Motto war „Humble and Loyal“, also „bescheiden und loyal“.

Anne Boleyn wählte „the most happy* (of wives)“, zu Deutsch „die Glücklichste (aller Ehefrauen)“.  Es wird vermutet, dass Anne auch ein weiteres Motto hatte: „Me and Mine“, also „Mir und den Meinen“. Aber ob dieses wirklich stimmt ist unklar.

Jane Seymours Motto war „Bound to obey and serve“; „Zum Gehorchen und Dienen bestimmt“.

Auch wenn Anna von Kleve nur kurz Heinrichs Gemahlin war hatte auch sie ein Motto:“ God Send Me Well To Keep.“

Catherine Howards Motto war „Kein anderer Willen als der Seine.“

Katherine Parr hielt das Motto „To be useful in all that I do“ inne; Übersetzt „Nützlich sein in allem, was ich tue.“

*Manchmal auch the most happi oder the moost happi geschrieben.


~~~~~~~~~♠~~~~~~~~~

Donnerstag, 23. Juni 2011

Annes "Spitznamen"

Anne war rasch als „Hure (des Königs)“ in ganz Europa bezeichnet,  als von Heinrichs Scheidungsabsichten bekannt wurde. Kardinal Wolsey gab ihr noch den Beinamen „black nan“ – die schwarze Nan. In Anlehnung daran dürfte auch Nan Bullen(Bullen als Schreibweise von Boleyn, vor allem da in einer Variante des Familienwappens ein Stierkopf vorhanden ist) zu sehen sein. Auch als Hexe wurde Anne betitelt.


~~~~~~~~~♠~~~~~~~~~

Montag, 13. Juni 2011

Film: Die Schwester der Königin


Neulich habe ich die 2008 Verfilmung des gleichnamigen Romans von Philippa Gregory gesehen. Natalie Portman spielt Anne Boleyn und Scarlett Johansson als Annes Schwester Mary. Man sollte, wie bei allen historischen Filmen die keine Dokumentationen sind, keine großen Erwartungen an die Richtigkeit haben – vor allem weil diese Verfilmung auf einen Roman beruht.

Die Kostüme sind wunderschön, aber leider finde ich persönlich Natalie Portman als Anne nicht so überzeugend.  Wer etwas „Leichtes“ zu berieseln sucht in historischen Gewandungen ist mit den Film gut bedient, dennoch sollte man sich immer ins Gedächtnis rufen, dass er auf einen Roman basiert und dementsprechend auch Fiktion dabei ist.

Wer möchte, auf andere Meinungen würde ich mich sehr freuen.


~~~~~~~~~♠~~~~~~~~~

Mittwoch, 8. Juni 2011

Die Tudors – Wimmelbildspiel

Die Tudor-Rose ist das Symbol der Familie Tudor. Sie ist aus der weißen York-Rose und der roten Lancaster-Rose. Die beiden Uradelfamilien hatten sich Jahrzehnte lang bekriegt und sich schließlich durch die Ehe von Henrys VIII. Eltern "vertragen".


Zu der Serie „dieTudors“ gibt es ein Wimmelbildspiel, also ein Spiel mit ausgeschmückten Szenarien in denen man zahlreiche Sachen suchen muss und ab und an ein kleines Minispiel.
Die Story ist recht simpel, eine junge Adlige ist Spionin in Henrys Auftrag.  Zeitlich gesehen ist es angesiedelt als Jane Seymour Königin ist bis hin zu kurz nach ihren frühen Tod.

Anne selbst kommt nicht wirklich vor, außer ein Bild der Anne-Darstellerin Natalie Dormer in einen Minispiel.

Die Details der Szenen und das Menü sind niedlich und sehr an die Tudors angelehnt. Zum Beispiel ist das Symbol für „Tipps“ eine Tudorrose, die sich langsam wieder färbt wenn man den Tipp verbraucht hat. Die Charakteren sind leider nicht so schön, es sind Fotos von Menschen in mehr oder weniger „renaissancigen“ Gewändern. Aber es kommen auch die Tudor-Darsteller als  Charakteren vor, in dem Falle entspricht ihr Aufzug der Renaissance-Mode.

Für das Durchspielen hab ich 3-4 Stunden gebraucht, habe aber die einige Minispiele übersprungen.

Eine Probeversion findet ihr hier: purple hills
Dort kann man es auch kaufen, aber ebenso bei Amazon oder einen entsprechenden Laden für PC-Spiele.

Würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen dazu postet.


~~~~~~~~~♠~~~~~~~~~

Anne und Catalina – So unterschiedlich und doch viel gemein

Catalina de Araón
Anne Boleyn und Catalina de Aragón könnten nicht unterschiedlicher sein: Catalina mit blonden Haar, nach einigen Schwangerschaften etwas mitgenommen und Anne mit dunklem Haar und einer schlanken Statur.
Aber auch ihre Wesenszüge waren äußerst unterschiedlich: Die katholische  Catalina war eher demütig(nicht devot!), wusste wann sie Henry(also Heinrich VIII.) widersprechen konnte und wann sie besser schwieg. Teilweise wird sie sogar als „humorlos“ beschrieben. In Gegensatz zu Anne, eine sinnliche Dame mit spitzer Zunge und derben Humor, die Henry eine Szene machte, selbst wenn es in der Öffentlichkeit war. Zudem war Anne protestantisch angehaucht.
Das was Henry einst an Anne so reizte, war ihre Andersartigkeit zu Catalina und damit der Unterschied zu der idealtypischen Renaissance-Dame.

Anne Boleyn
Aber so unterschiedlich Anne und Catalina waren hatten sie dennoch einige Gemeinsamkeiten.
Beide wurden von Henry aus Liebe geehelicht und beide waren beharrlich. Bis zuletzt unterschrieb Catalina mit Catalina die Königin und Anne, die so lange verharrte bis sie Henry ehelichte.  Beide waren Mütter, Mütter von zukünftigen Königinnen Englands. Und beide wurden von Frauen „ersetzt“, die einst ihre eigenen Hofdamen waren. Anne und Catalina, auch wenn sie sich gegenseitig nicht mochten, litten unter ähnlichen Schicksal: Sie verloren die Gunst ihres königlichen Gatten und wurden von ihn verstoßen. Anne musste dieses Spiel mit dem Feuer mit ihren Leben bezahlen – das hätte sie wohl nicht befürchtet, als sie an Henrys Seite „thronte“ wie eine Königin als Catalina noch diese Position innehielt. 



~~~~~~~~~♠~~~~~~~~~